R - Radfahrprüfung, Regenpause, Religionsunterricht

Zurück

Radfahrprüfung

In der Regel zu Beginn des 4. Schuljahres legen die Schüler eine Radfahrprüfung ab.

Der Prüfung geht eine intensive Vorbereitungsphase voraus, in der Wert auf Theorie und Praxis gelegt wird. Es findet an mehreren Tagen ein Radfahrtraining statt, in denen die Kinder in kleinen Gruppen unter der Aufsicht von Eltern, dem Lehrer und der Polizei verschiedene Situationen im Straßenverkehr üben und die Strecke für die Prüfung kennenlernen und einüben.

 Auch die Fahrräder werden von der Polizei auf Verkehrssicherheit  kontrolliert.

Am Prüfungstag gilt es dann, die überwachte Strecke sicher und fehlerfrei zu bewältigen. Nach bestandener Prüfung erhalten die Schüler einen Ausweis.

 

Regenpause

Witterungsbedingt kann die Hofpause entfallen. Dies wird durch das Betätigen der Schulglocke bekannt gegeben. Die Schüler beschäftigen sich dann ruhig in ihren Klassen.

 

Religionsunterricht

Im evangelischen und katholischen Religionsunterricht werden die Kinder mit dem christlichen Glauben in seiner jeweiligen konfessionellen Ausprägung vertraut gemacht. Momentan findet in den Klassen 1 - 4 ökumenischer Religionsunterricht statt.

 

 

 

 

weiter zum nächsten Buchstaben >

< zurück zum vorherigen Buchstaben 


Zurück